(Dieser Bayan ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Der Originaltitel lautet: Allah’s prophet Lût -prayer of forgiveness and peace be upon him- to ransom his daughters for his guests, http://www.awaited-mahdi.com/showthread.php?t=34662)

Teil 1
Imam Nasser Mohammad Al Yemeni
14.08.1433
04.07.2012
6:25 Uhr

Allahs Prophet Lut- Friede und Vergebung sei mit ihm-seine Töchter als Ersatz für seine Gäste
Jemand stellte die Frage, was es mit Folgenden Quranversen auf sich hat:

وَلَمَّا جَاءَتْ رُ‌سُلُنَا لُوطًا سِيءَ بِهِمْ وَضَاقَ بِهِمْ ذَرْ‌عًا وَقَالَ هَـٰذَا يَوْمٌ عَصِيبٌ ﴿٧٧﴾ وَجَاءَهُ قَوْمُهُ يُهْرَ‌عُونَ إِلَيْهِ وَمِن قَبْلُ كَانُوا يَعْمَلُونَ السَّيِّئَاتِ قَالَ يَا قَوْمِ هَـٰؤُلَاءِ بَنَاتِي هُنَّ أَطْهَرُ‌ لَكُمْ فَاتَّقُوا اللَّـهَ وَلَا تُخْزُونِ فِي ضَيْفِي أَلَيْسَ مِنكُمْ رَ‌جُلٌ رَّ‌شِيدٌ ﴿٧٨﴾ قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَا لَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِ‌يدُ ﴿٧٩﴾} صدق الله العظيم [هود].

Und als Unsere Gesandten zu Lūṭ kamen, geriet er ihretwegen in eine böse Lage und war durch ihre Anwesenheit beklommen. Er sagte: „Das ist ein drangsalvoller Tag.“
Seine Leute kamen eilig zu ihm getrieben. Zuvor pflegten sie böse Taten zu begehen. Er sagte: „O mein Volk, dies hier sind meine Töchter, sie sind reiner für euch. So fürchtet Allah und stürzt mich nicht um meiner Gäste willen in Schande! Gibt es denn unter euch keinen besonnenen Mann?“

Sie sagten: „Du weißt sehr wohl, daß wir kein Recht auf deine Töchter haben, und du weißt fürwahr, was wir wollen.“
11:77-79

Al Mahdi, Friede und Vergebung sei mit ihm, antwortete

Im Namen Allahs des Allbarmers, des Barmherzigen, möge Vergebung und Friede über meinem Großvater Mohammad dem Gesandten Allahs, seiner rechtschaffenen Familie und auf allen Muslimen bis zum Tag des Urteils ruhen…
Gewiss, das Volk von Lut war schamlos, niemand vor ihnen tat es ihnen gleich, Männern gelüstete es nach Männern und nicht nach Frauen.
Und die Gäste von Abraham, möge Friede und Vergebung auf ihm ruhen, wurden Gäste von Lut, der danach Prophet wurde.
Er empfing sie und ließ sie in sein zu Hause ein, davon ausgehend, dass sie Menschen waren.
Sie waren Fremde und kamen aus der Ferne.
Ihre Schönheit war überwältigend.
Lut, Allahs Prophet, war betrübt um ihrer Schönheitswillen.
Er fürchtete sich davor, dass sein Volk sie vergewaltigen würde.
Und Allah der Höchste sprach:

وَلَمَّا جَاءَتْ رُ‌سُلُنَا لُوطًا سِيءَ بِهِمْ وَضَاقَ بِهِمْ ذَرْ‌عًا وَقَالَ هَـٰذَا يَوْمٌ عَصِيبٌ ﴿٧٧﴾ وَجَاءَهُ قَوْمُهُ يُهْرَ‌عُونَ إِلَيْهِ وَمِن قَبْلُ كَانُوا يَعْمَلُونَ السَّيِّئَاتِ قَالَ يَا قَوْمِ هَـٰؤُلَاءِ بَنَاتِي هُنَّ أَطْهَرُ‌ لَكُمْ فَاتَّقُوا اللَّـهَ وَلَا تُخْزُونِ فِي ضَيْفِي أَلَيْسَ مِنكُمْ رَ‌جُلٌ رَّ‌شِيدٌ ﴿٧٨﴾ قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَا لَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِ‌يدُ ﴿٧٩﴾} صدق الله العظيم [هود].

Und als Unsere Gesandten zu Lūṭ kamen, geriet er ihretwegen in eine böse Lage und war durch ihre Anwesenheit beklommen. Er sagte: „Das ist ein drangsalvoller Tag.“
Seine Leute kamen eilig zu ihm getrieben. Zuvor pflegten sie böse Taten zu begehen. Er sagte: „O mein Volk, dies hier sind meine Töchter, sie sind reiner für euch. So fürchtet Allah und stürzt mich nicht um meiner Gäste willen in Schande! Gibt es denn unter euch keinen besonnenen Mann?“


Sie sagten: „Du weißt sehr wohl, daß wir kein Recht auf deine Töchter haben, und du weißt fürwahr, was wir wollen.“
11:77-79

Vielleicht wollen einige unwissende Menschen nun sagen, dass Prophet Lut ihnen die Hand seiner Töchter versprach, aber wir sprechen Fatwas aus, die der Wahrheit entsprechen.
Seine Töchter waren zu wenige um das ganze Volk zu heiraten.
Was ist los mit euch? Wie kommt ihr darauf zu urteilen?
Tatsächlich ist es so, dass Lut seine Töchter dazu benutzen wollte, dass sein Volk Gnade zeigt und ihn und seine Gäste in Ruhe lässt und damit sie ihn nicht weiter beschämen konnten.
Aber das Volk von Lut hatte kein Erbarmen, auch nicht als er seine Töchter anbot um ihre Gelüste zu stillen.
Doch dieses Angebot konnte ihre Gelüste nicht stillen.
Sie wollten die männlichen Gäste und ihre fremde Schönheit.
Nachdem sie das Angebot zurückwiesen, wollten sie zu den Gästen.
Dies versuchte Lut, Friede und Vergebung sei mit ihm, zu verhindern, doch sie benutzen Gewalt und Lut sprach:

قَالَ لَوْ أَنّ لِي بِكُمْ قُوّةً أَوْ آوِيَ إِلَىَ رُكْنٍ شَدِيدٍ

Er sagte: „Hätte ich doch Kraft (genug), um euch zu widerstehen, oder könnte ich nur bei einer starken Stütze Zuflucht finden!“
11:80

Doch Allah machte die Augen seines Volkes blind, fürwahr sie konnten seine Gäste und ihre Schönheit nicht sehen, als sie eintraten.
Lut sah sie und fand es merkwürdig, dass sie sie nicht sehen konnten.
Sie verließen Lut ohne die Gäste gefunden zu haben, auch als sie direkt vor ihnen standen, konnten sie sie nicht sehen.
Alles Lob gebührt Allah und er sprach:

وَلَقَدْ رَاوَدُوهُ عَن ضَيْفِهِ فَطَمَسْنَا أَعْيُنَهُمْ

Und sie versuchten ja, ihn in Bezug auf seine Gäste zu überreden (, sie ihnen auszuliefern). Da löschten Wir ihre Augen aus. „Kostet nun Meine Strafe und Meine Warnungen.“
54:37

Lut war verwundert und sprach zu seinen Gästen, als die Eindringlinge sie verlassen hatten.


قَالَ إِنَّكُمْ قَوْمٌ مُّنكَرُ‌ونَ ﴿٦٢﴾ قَالُوا بَلْ جِئْنَاكَ بِمَا كَانُوا فِيهِ يَمْتَرُ‌ونَ ﴿٦٣﴾ وَأَتَيْنَاكَ بِالْحَقِّ وَإِنَّا لَصَادِقُونَ ﴿٦٤﴾ فَأَسْرِ‌ بِأَهْلِكَ بِقِطْعٍ مِّنَ اللَّيْلِ وَاتَّبِعْ أَدْبَارَ‌هُمْ وَلَا يَلْتَفِتْ مِنكُمْ أَحَدٌ وَامْضُوا حَيْثُ تُؤْمَرُ‌ونَ ﴿٦٥﴾ وَقَضَيْنَا إِلَيْهِ ذَٰلِكَ الْأَمْرَ‌ أَنَّ دَابِرَ‌ هَـٰؤُلَاءِ مَقْطُوعٌ مُّصْبِحِينَ ﴿٦٦


sagte er: „Ihr seid ja fremde Leute.“
Sie sagten: „Nein! Vielmehr kommen wir zu dir mit dem, woran sie zu zweifeln pflegten.
Und wir kommen zu dir mit der Gewißheit, und wir sagen gewiß die Wahrheit.
So zieh mit deinen Angehörigen in einem Teil der Nacht fort, und folge du hinterdrein. Und niemand von euch soll sich umwenden, geht weiter, wohin euch befohlen wird.“
Und Wir haben ihm diese Angelegenheit mitgeteilt, daß der letzte Rest dieser Leute bei Tagesanbruch ausgetilgt werde.

15:62-66

Ungeachtet dessen, dass der Planet der Strafe der Erde in diese Nacht nahekam, konnten sie ihn nicht sehen, bis der Planet zur Erde kam.
Wie es dazu kommt werden wir noch genau erklären.

Möge Friede und Vergebung auf den Gesandten ruhen.
Alles Lob gebührt Allah dem Herrn der Welten.
Euer Bruder; der Imam Mahdi Nasser Mohammad Al Yemeni



(Dieser Bayan ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Der Originaltitel lautet: ..Imam Mahdi’s reply to (Abdul Rahman Saad) from the best foremost supporters with the permission of Allah the Most High, the All Powerful, http://www.awaited-mahdi.com/showthread.php?t=34662)


Teil 2
Imam Nasser Mohammad Al Yemeni
15.08.1433
05.07.2012
5:07 Uhr

Die Antwort von Imam Mahdi an Abdul Rahman Saad von den vordersten Unterstützern mit der Erlaubnis von Allah der Allerhöchste und der Mächtigste.
Im Namen Allahs des Allbarmers, des Barmherzigen, möge Vergebung und Friede über meinem Großvater Mohammad dem Gesandten Allahs, seiner rechtschaffenen Familie, seinen besten Gefährten, auf Al Mahdi, seinen Anhängern in der Zeit des Dialoges und auf allen Muslimen bis zum Tag des Urteils und danach ruhen …

Oh Abdul Rahman Saad, Allah heißt dich und Sein wahres Kalifat willkommen.
Ich bin Zeuge dafür, dass du ein echter Wahrheitssucher bist und dass du nichts als die Wahrheit möchtest und der Wahrheit ist es mehr Wert gefolgt zu werden, was für ein exzellenter Mann.
Die Menschen, die in das Haus von Prophet Lut gestürmt sind, waren nicht nur zwei oder drei, die seine Töchter hätten heiraten können, sondern ein ganzes Volk.
Sie beeilten sich um zu ihm zu kommen.
Es war eine der größten Städte von Allahs Propheten Abraham, möge Friede und Vergebung auf ihm sein.
Zur Betonung alle Menschen aus der Stadt.
Die Nachricht hatte sich, wie ein Lauffeuer verbreitet, als die Gäste der Stadt nähergekommen sind.

Im Einklang mit den Worten Allahs dem Allerhöchsten:

وَجَاءَ أَهْلُ الْمَدِينَةِ يَسْتَبْشِرُونَ ﴿٦٧﴾قَالَ إِنَّ هَـٰؤُلَاءِ ضَيْفِي فَلَا تَفْضَحُونِ

Und die Bewohner der Stadt kamen voller Freude.
Er sagte: „Das sind meine Gäste, so stellt mich nicht bloß.
Und fürchtet Allah und stürzt mich nicht in Schande.“

15:67-69

Die Frage, die sich nun stellt ist, wie hätte er seine Töchter an das Volk seiner Stadt verheiraten können?
Sicherlich würde es keinen Sinn machen und keine Logik ergeben, dass er seine Töchter, an die männlichen Menschen seiner Stadt verheiratet.
Oh, mein Liebster, in Liebe zu Allah, Prophet Lut ersuchte sein Volk nur dafür, damit sie zurücktraten von dem nachdem sie gelüsteten und zwar seinen Gästen.
Und deswegen sagte er Folgendes zu ihnen:

هَؤُلاءِ بَنَاتِي إِنْ كُنْتُمْ فَاعِلِينَ

Er sagte: „Hier sind meine Töchter, wenn ihr etwas tun wollt.“
15:71

In der Tat schau dir dies an:
„etwas tun wollt“
Lut wusste mit Gewissheit das sie seinen Töchtern nichts tun würden, da sie sie nicht begehrten und deshalb nie sein Angebot annehmen würden.
Deswegen sagte sein Volk das zu ihm:

إِنْ كُنْتُمْ فَاعِلِينَ}
{قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَالَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ

Sie sagten: „Du weißt sehr wohl, daß wir kein Recht auf deine Töchter haben, und du weißt fürwahr, was wir wollen.“
11:79

Daraus schließen wir das Allahs Prophet Lut niemals etwas in dieser Hinsicht gesagt hätte, wenn er sich nicht sicher gewesen wäre, dass sie seinen Töchtern nichts Schlechtes tun.
Er wusste nämlich, dass es ihnen nach Männern gelüstete und nicht nach Frauen.
Und Allah der Allerhöchste sprach:


قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَالَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ}
{وَلُوطًا إِذْ قَالَ لِقَوْمِهِ أَتَأْتُونَ الْفَاحِشَةَ مَا سَبَقَكُم بِهَا مِنْ أَحَدٍ مِّن الْعَالَمِينَ (80) إِنَّكُمْ لَتَأْتُونَ الرِّجَالَ شَهْوَةً مِّن دُونِ النِّسَاء بَلْ أَنتُمْ قَوْمٌ مُّسْرِفُونَ (81


Und (Wir sandten) Lūṭ, als er zu seinem Volk sagte: „Wollt ihr denn das Abscheuliche begehen, wie es vor euch niemand von den Weltenbewohnern begangen hat?

Ihr laßt euch doch wahrlich in Begierde mit den Männern ein anstatt mit den Frauen. Aber nein! Ihr seid maßlose Leute.

7:81

Nun sieh dir die Worte von Prophet Lut an:

إِنَّكُمْ لَتَأْتُونَ الرِّجَالَ شَهْوَةً مِّن دُونِ النِّسَاءِ بَلْ أَنتُمْ قَوْمٌ مُّسْرِفُونَ

Ihr laßt euch doch wahrlich in Begierde mit den Männern ein anstatt mit den Frauen. Aber nein! Ihr seid maßlose Leute.
7:81

Lut und sein Volk wissen, dass sie Luts Töchter niemals anstelle seiner Gäste angenommen hätten.

إِنْ كُنْتُمْ فَاعِلِينَ}
{قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَالَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ

Sie sagten: „Du weißt sehr wohl, daß wir kein Recht auf deine Töchter haben, und du weißt fürwahr, was wir wollen.“
11:79

Er wollte also nur das sein Volk von seinen Gästen ablässt und das sie ihn nicht entehren.

إِنَّكُمْ لَتَأْتُونَ الرِّجَالَ شَهْوَةً مِّن دُونِ النِّسَاء}
{قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَالَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ}
{قَالُوا أَوَلَمْ نَنْهَكَ عَنِ الْعَالَمِينَ﴿٧٠﴾قَالَ هَـٰؤُلَاءِ بَنَاتِي إِنْ كُنْتُمْ فَاعِلِينَ ﴿٧١﴾}

Sie sagten: „Haben wir dir nicht die Weltenbewohner verboten (als Gäste aufzunehmen)?“
Er sagte: „Hier sind meine Töchter, wenn ihr etwas tun wollt.“

15:70-71


Er sagte dies Falls einer von ihnen Erbarmen mit ihm haben würde, derjenige würde nämlich den Wert des Angebotes erkennen, da seine Töchter Teil seines Herzens, seiner Ehre und seiner Würde sind.
Um zu versuchen sie zu beeinflussen sagte er das:

وَجَاءَهُ قَوْمُهُ يُهْرَعُونَ إِلَيْهِ وَمِن قَبْلُ كَانُوا يَعْمَلُونَ السَّيِّئَاتِ قَالَ يَا قَوْمِ هَٰؤُلَاءِ بَنَاتِي هُنَّ أَطْهَرُ لَكُمْ فَاتَّقُوا اللَّهَ وَلَا تُخْزُونِ فِي ضَيْفِي أَلَيْسَ مِنكُمْ
رَجُلٌ رَّشِيدٌ
قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَا لَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ


Seine Leute kamen eilig zu ihm getrieben. Zuvor pflegten sie böse Taten zu begehen. Er sagte: „O mein Volk, dies hier sind meine Töchter, sie sind reiner für euch. So fürchtet Allah und stürzt mich nicht um meiner Gäste willen in Schande! Gibt es denn unter euch keinen besonnenen Mann?“

Sie sagten: „Du weißt sehr wohl, daß wir kein Recht auf deine Töchter haben, und du weißt fürwahr, was wir wollen.“

11:78-79

Bis Lut verzweifelte, weil sie kein Erbarmen zeigten.

قَالَ يَا قَوْمِ هَـٰؤُلَاءِ بَنَاتِي هُنَّ أَطْهَرُ لَكُمْ ۖ فَاتَّقُوا اللَّـهَ وَلَا تُخْزُونِ فِي ضَيْفِي ۖ أَلَيْسَ مِنْكُمْ رَجُلٌ رَشِيدٌ ﴿٧٨﴾قَالُوا لَقَدْ عَلِمْتَ مَا لَنَا فِي بَنَاتِكَ مِنْ حَقٍّ وَإِنَّكَ لَتَعْلَمُ مَا نُرِيدُ ﴿٧٩﴾}
{قَالَ لَوْ أَنَّ لِي بِكُمْ قُوَّةً أَوْ آوِي إِلَى رُكْنٍ شَدِيدٍ (80)}

Er sagte: „Hätte ich doch Kraft (genug), um euch zu widerstehen, oder könnte ich nur bei einer starken Stütze Zuflucht finden!“
11:80

Sie brachen bei Lut ein und fanden nichts, obwohl sie Raum für Raum durchsuchten, selbst die Küche blieb nicht verschont.
Sie konnten seine Gäste nicht sehen, obwohl Lut sie sah.
Lut war mehr als überrascht und schließlich offenbarten seine Gäste ihm wer sie waren.
Sie erzählten ihm davon das sie Gesandte sind und gaben ihn Anweisungen für das was er zu tun hatte.
Er und seine Familie mussten in der Nacht aufbrechen, zusammen mit dem Propheten Abraham und seiner Frau, möge Friede und Vergebung auf ihnen ruhen.
Allah der Allerhöchste sorgte dafür das die Familie Lut und die Familie von Abraham die Stadt Mekka im Königreich Saudi-Arabien erreichten.
Und Allah sprach:

وَنَجَّيْنَاهُ وَلُوطًا إِلَى الأَرْضِ الَّتِي بَارَكْنَا فِيهَا لِلْعَالَمِينَ

Und Wir erretteten ihn und Lūṭ in das Land, das Wir für (all) die Weltenbewohner gesegnet haben.
21:71


Möge Friede und Vergebung auf den Gesandten ruhen.
Alles Lob gebührt Allah dem Herrn der Welten.
Euer Bruder; der Imam Mahdi Nasser Mohammad Al Yemeni